Sonderfahrzeuge

 

DI–Wagen:

DI WagenDer Reinhalteverband führt mit diesem Sonderfahrzeug Kanal-Dichtheitsprüfungen gemäß ÖNORM B2503 und EN 1610 durch. Diese Dichtheitsprüfungen werden im Bereich der Verbandssammler und Ortskanäle nach der Errichtung bzw. nach Schadenssanierungen durchgeführt.

Im Hausanschlussbereich erfolgen diese Dichtheitsprüfungen vor Anbohrung bzw. Versetzen eines Abzweigers  sowie nach Errichtung des Hauskanales.

Die Prüfung der Kanalrohre erfolgt mittels Luft. Kanalschächte sowie Sonderbauwerke (Abscheideanlagen, Pumpwerke) werden mit Wasser auf Dichtheit geprüft. Für jede durchgeführte Prüfung wird ein entsprechendes Druckprotokoll erstellt.

Um diese Arbeiten gesetzes- und normenkonform durchführen zu können ist eine jährliche Vergleichs- und Eignungsprüfung für das Fahrzeug sowie für die Mitarbeiter bei einer akkreditierten Prüf- und Inspektionsstelle erforderlich. (Hier finden Sie das entsprechende Attest:)

Diese Dichtheitsprüfungen werden größtenteils im eigenen Wirkungsbereich durchgeführt jedoch besteht auch für externe Auftraggeber (z B: Baufirmen, Zivilingenieurbüros) die Möglichkeit, diese Prüfungen beim Reinhalteverband zu beauftragen.

DI Equipment DI Personal

 


 

TV-Wagen:

TV WagenEin weiteres Sonderfahrzeug stellt unser TV-Wagen dar. Mit diesem Fahrzeug werden Kanäle befahren um Mängel und Schäden feststellen zu können. Im Bereich der Verbandssammler und Ortskanäle wird in Zeitabständen von 5 Jahren eine derartige TV-Befahrung durchgeführt um somit die gesetzlichen Bestimmungen des § 134 WRG zu erfüllen.

Des Weiteren kommt dieses Sonderfahrzeug nach Neuerrichtungen bzw. Kanalsanierungen der Verbandssammler und Ortskanäle zum Einsatz. Die Befahrungen werden aufgezeichnet und auf DVD gebrannt, welche mit  jedem handelsüblichen Computer abgespielt werden können. Auch in diesem Bereich besteht für externe Auftraggeber die Möglichkeit, diese Leistungen anzufordern.

TV Equipmenttv innen

 


 

Hochdruckspülwagen:

kanalwagen neuDas größte unserer Sonderfahrzeuge wird benötigt, um vor Dichtheitsprüfungen und TV-Befahrungen die Kanäle zu reinigen. Dabei werden mit dem Hochdruckspülschlauch Ablagerungen entfernt und nötigenfalls gleichzeitig bei den Kanalschächten abgesaugt. Ein weiterer Einsatzbereich dieses Hochdruckspülwagens ist die Beseitigung von Kanalverstopfungen im öffentlichen Kanal sowie nach Beauftragung auch im Hauskanalbereich.

Auch werden mit diesem Sonderfahrzeug Rigole (Straßeneinläufe) abgesaugt und gereinigt, wobei das anfallende Sauggut auf dem Betriebsgelände des Reinhalteverbandes zwischengelagert wird. Nach entsprechender Entwässerung wird dieses Sauggut als Sondermüll auf die Mülldeponie nach Siggerwiesen verbracht.

Als externe Arbeiten werden auch Entleerungen von Fettabscheideanlagen durchgeführt. Das hier anfallende Sauggut wird ebenfalls zur weiteren Verwertung nach Siggerwiesen transportiert. Auch Klärgrubenentleerungen werden nach Auftragserteilung durch Hauseigentümer mit diesem Fahrzeug bewerkstelligt.

kanal 1kanal 2